Luftgewehr

Munition:
Die Munition besteht aus 4,5 mm Bleikugeln. Beim Schuss wird die Kugel mit ca. 65 bar beschleunigt und ereicht eine Geschwindigkeit von ca. 170 m/sec

Arten von Luftgewehre:
Es gibt verschiedene Arten und Gewichte von Luftgewehre. Ein Juniorenluftgewehr wiegt ca. 3,6 Kilogramm, ein Luftgewehr ca. 4,8 Kilogramm. Dabei gibt es Rechts- und Linksgewehre für Rechts und Linkshänder. Seit neuestem werden auch Luftgewehre mit Pressluftkartuschen verwendet, diese machen dann das Spannen des Spannhebels überflüssig.

Hersteller der Luftgewehre:
Es gibt verschiedene Hersteller von Luftgewehren. Im Verein werden Diana, Feinwerkbau, Hämmerli und Anschütz verwendet.

Ausrüstung eines Schützen:
Ein Schütze sollte ein Luftgewehr(*), Schießschuhe, ein Schießhandschuh und eine Schießjacke(*) besitzen. Eine Schießhose kann verwendet werden, muss aber nicht! (Das in Klammer gesetzte Sternchen bedeutet, das diese Gegenstände im Verein zur Verfügung stehen.)

Lernen des Schießens:
Als Voraussetzung zählt die Ruhe und das richtige Stehen. Danach wird das genaue und richtige Zielen verlangt. Die Atemluft sollte angehalten werden. Genaues und richtiges abziehen des Abzuges, besonders das richtige halten des Druckpunktes. Zuerst wird einige Zeit auf große Karten geschossen danach auf Streifen.

Laden eines Luftgewehrs:
Beim Laden eines Luftgewehrs wird der Spannhebel nach oben und wieder nach unten gedrückt, dabei öffnet sich die Klappe und die Lademulde wird sichtbar. Danach wird die Kugel in das Geschosslager eingeführt, die Klappe wird geschlossen und das Luftgewehr ist schussbereit.

Wettkampfarten:
Der Rundenwettkampf ist ein Schießen gegen andere Mannschaften. Es gibt Einzel u. Mannschaftswertung. Gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Ringen.
Das Kreisschießen findet einmal im Jahr statt. Dabei wird der Kreiskönig ausgeschossen. Es wird auf Teiler gewertet. Gewonnen hat derjenige mit dem besten Teiler. Es können noch Geld und Sachpreise gewonnen werden.
Die Kreismeisterschaft findet auch einmal im Jahr statt. Es wird der Kreismeister ausgeschossen. Gewonnen hat derjenige mit den meisten Ringen. Nach erreichen der vorrauszusetzender Ringzahlen kommt man zur Bezirksmeisterschaft, Landesmeisterschaft und Deutschenmeisterschaft weiter.
Im Verein können verschiedene Wanderpokale und Scheiben ausgeschossen werden, oder auch den Schützenkönig, Jahresmeister, Serienmeister und Vereinsmeister.
Einige Wettkämpfe werden auch außerhalb der Trainingsabende geschossen und am Wochenende!

 


 


Unser Schießstand mit 10 Ständen